Dank der Vorteilskarte der Reisemobil-Zeitschrift haben wir verbilligten Eintritt in den Safari-Park bei Schloß-Holte Stukenbrock (schreibt man das so???).
Morgens wird Wohni mal kurz als Lastesel missbraucht und fährt Caro samt Fahrrad zur Schule, da diese noch für die Fahrrad-Prüfung üben müssen. Derweil kaufe ich ein und mache unsere Laguna reisefertig.
Um 15:00 Uhr heißt es dann endlich: „Klar Schiff, fertig zum Auslaufen“.
Wir nehmen Kurs auf Bielefeld, also nördliche Richtung uf der A45, wo wir auch gleich bei Hagen in die Staufalle tappen.
Zwei Dinge passen gar nicht zusammen: Freitag und nach Norden auf den vorhandenen Autobahnen fahren. Das heißt Stau, Stau und nochmals Stau.......

Eigentlich wollten wir heute noch zum Hermannsdenkmal und ebenso zu den Externsteinen. Von beidem sehen wir allerdings nur noch die leeren Parkplätze und die auch noch im Dunklen bei Regen....
Unsere Stimmung ist ebenfalls schon lange nicht heiter bis wolkig , sondern hat sich dem Wetter gnadenlos angepasst.
Zum Glück haben wir nach kurzer Suche dann einen feinen gemütlichen Gasthof gefunden. Dort haben wir ersteinmal gut gegessen und wir durften dort auch unser Nachtlager aufschlafen.
Mit der nötigen Bettschwere sind wir dann gegen 22:30 Uhr in die Kojen gefallen und haben trotz Hauptstrasse, Eisenbahn-Linie, leichter Schräglage und automatischer Ganz-Nacht-Beleuchtung einer Laterne vorzüglich geschlafen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok