Wir haben prächtig geschlafen. Wollten zeitig los, aber es wird doch 10:00 Uhr. Egal, wir haben Urlaub.

Über Land geht es weiter.

zu einem großen Einkaufscenter, weil wir noch Getränke benötigen.

Und unser kleiner will auch mal was trinken und das ist mit 1,31 zudem noch recht günstig.

Dann geht es ab in die Normandie. Unser Tagesziel den Mont Saint Michel haben wir schon aufgegeben.

Sonntags soll da eh zu viel los sein - und heute hätten wir es nciht mehr geschafft, also auf die Mautpflichtige Autobahn nach Le Havre.

Das Wechselgeldfach am Mautautomaten ist dämlich tief angeordnet.

Dann ist le Havre erreicht.

 

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Drucken

Es ging weiter nur Richtung Westen

 

 Im Hafen kamen wir südlich des Zentrums zum stehen.

Bei dem Stadtrundgang kommt man an der Geschichte der beiden Weltkriege natürlich nicht vorbei

Kann aber auch einen wunderschönen Springbrunnen sehen an der Unesco-Tafel des Weltkulturerbes.

Drucken

So sah unser Stadtrundgang aus.

In einer Markthalle haben wir noch Quiche erstanden

Mit Lachs und mit Thunfisch, dazu schon mal als Vorgeschmack auf die Bretagne einen Cidré. Das schmeckt wunderbar.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.