Ein Aprilscherztag. Viele Irre Meldungen geistern in der Zeitung und dem Radio.  Kein Scherz aber wir werden heute fahren. Petra fühlte sich heute morgen zwar nicht ganz so gut, aber ggf. werden wir mehr relaxen wie Cachen. Auch ich werde gegen 13:30 Uhr schon Feierabend machen können und damit sollte einem Start um 16:00 Uhr bisher mal nichts im Wege stehen. Lina wird uns wieder begleiten und bei uns Eltern für mehr Ruhe sorgen, da sich die Kinder dann gegenseitig animieren werden. Vorteilhafterweise bringt Kirsten (die Mama von Lina) die beiden von der Schule direkt zu uns nachhause. Ach ich vergaß zu erwähnen, Carolin hat sich am 21.03. bei dem Schulsport zwei Finger gebrochen und seitdem Gips. Aus Schwimmbad oder ähnlichem wird daher nichts.

 

Es ist 15:45 und wir bunkern erstmal kurz Lebensmittel bei einem Discounter ein.

 

 

Direkt danach geht es los. Wir kommen Staufrei bis zum Rhein und passieren den Drachenfelsen.

 

 

Der Regen lichtet sich und wir erreichen bei trockenem Wetter Unkel. Auf dem SP lassen wir uns erstmal nieder.

 

 

Es waren nur 105 km. Das ging dann auch entsprechend schnell in 1,5 Stunden wegen der Überlandpartie.

 

Drucken

 

Wir starten noch zu einer kleinen Runde durch Runkel während die Kinder Hausaufgaben erledigen und sich entspannen.

 

 

Dieses Haus heißt Bügeleisenhaus. Aber viel schöner war der Sonnenuntergang am Rhein.

 

 

Unsere Kurze Runde war immerhin 2,2 km lang.

 

Drucken

 

Natürlich haben wir dabei bereits 2 Caches gehoben. Es soll ja schließlich ein Cahce-Wochenende werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok