Wir stehen gemütlich um 8:00 Uhr auf und haben gut geschlafen. Keine französischen Autocorsos haben uns gestört, weil die haben wir wir ja gestern 1:0 besiegt - de sind daher vermutlich in Deutschland.

Drucken

Unser erster Weg ist kurz, aber das war ja auch so geplant.

hier zum Outletcenter nördlich von Metz, denn in diesen Outlets erhält man als ADAC Mitglied ein Couponheft mit zusätzlich 10 % Ermäßigung - so der ADAC Prospekt. Vor Ort stellt sich das dann anders raus. Hier ist "Soldes" - da gibt es dann die 10 % gutscheine nciht - eine Art Sommerschlussverkauf je nach Farbe bekommt man auf die Artikel 10% Remis (Rabatt) oder sogar bis zu 70% und das auf den eh schon günstigeren Outletpreis. Oh je, das strapaziert die Urlaubskasse direkt am Anfang ist aber wirklich unwiderstehlich günstig.

Nur hier werde ich enttäuscht. Sagt mir die Verkäuferin doch glatt, sie sind zu schmal - hier werden Sie nichts passendes finden. Oh gott - sie zeigt mir das kleinste Stück und ich verstehe was Sie meint.

Nach einer Mittagspause und zweiten Anlauf sind wir um 17:0 Uhr erschöpft und fertig. Ich merke das ich meine Erkältung von der Vorwoche noch nicht überwunden habe und fühle mich körperlich sehr schlapp. Den Gedanken heute noch nach Paris zu fahren haben wir schon bei dem Mittagessen um 14:00 Uhr im Wohnmobil verworfen und machen uns

dann bei Regen und Stau auf Weg Richtung N4, um morgen Mautfrei über die Nationalstraße Paris zu erreiche. Zum Glück hat der Louvre Dienstags zu und nicht wie viele andere Museen Montags, so haben wir am Montag noch eine Chance.

 Wenn man unserem Navigon LKW Navi "Mautfrei" sagt, meint es, man müsste viel Landschaft und kleine Straßen sehen. Es ist eine Katastrophe, ich bin nicht fit und verpasse die ausgedachte Route. Wir kommen erheblich von der Route ab und stehen dann

 

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Drucken

nach kurviger Fahrt.

völlig ruhig an einem abgelgen SP.

Wir breiten unsere Beute vom heutigen Tag auf dem Tisch aus und freuen uns nochmals über die Schnäppchen. Erschrocken bin ich über die Größe meiner Addidasschuhe, aber zum Glück gab es die So groß. Zuerst probierte ich 14, dann 15,als 16 auch nicht passte, hatte ich schließlich mit 17 = 52 3/4 Glück, aber ich fürchte die Maße haben sich geändert, denn so platt kann ich mir die Füße in den letzten Jahren nicht gelaufen haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok