Fazit, tja was sol ich sagen, der Sommerurlaub war dieses Jahr etwas kurz, er stand auch irgendwie gesundheitlich unter keinem guten Stern. Erst meine heftige Erkältung im Vorfeld, dann Carolins Krankheit in Paris, wo Sie sich so auf den Louvre gefreut hatte und dann Petras Infekt, der zum frühzeitigen Abbruch der Fahrt geführt hat. Aber sonst, sonst war es mal wieder schön in Frankreich. Wir sind überall herzlich empfangen worden, obwohl wir Weltmeister im Fussball geworden sind. Und kostentechnisch waren nur unsere Einkäufe kostentreibend. Wir haben außer in Paris nur noch einen kostenplfichtigen Stellplatz aufgesucht, alle anderen waren Gratis, was wirklich toll ist in Frankreich. Auch wenn dafür die Wasserpreise bei 2,-- bis 3,50 Euro je 100 Liter liegen, was dann aber keien Problem ist. Das ist auf jeden Fall wiederholenswert, auch wenn das Wetter dieses Jahr wegen unserer frühen Fahrt noch nicht so wirklich toll war. Defekte haben wir kaum gehabt dieses Jahr nur ein Ladegerät vom E-Bike hat es nicht geschafft und eie Schraube ist ausgerissen. Aber mal schauen, ob ich das selber wieder hinbekomme - wo ich von ausgehe. Auf jeden Fall ist Frnakreich sehr zu empfehlen, die in den Köpfen häufig noch verankerte Ablehnung von Franzosen gegenüberüber Deutschen bzw. die Ablehnung nicht französisch Sprechenden nicht helfen zu wollen, können wir überhaupt nicht bestätigen, sondern wurde mehrfach widerlegt. Wir haben auch englisch und auch deutsch mit Franzosen gesprochen. Mal schauen, wann wir das Wohnmobil das nächste mal für einen Urlaub packen können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok