Na da schlafen wir heute wohl doch etwas länger....

 

 

Das kann unmöglich von uns sein. Wieder mal frühstücken wir gemütlich gemeinsam.

 

 

Dann wird die Tafel aufgelöst, denn wir wollen heute noch an einen anderen Ort weiterfahren.

 

 

Um 12:00 Uhr sind wir dann auch wieder auf der Bahn und unterwegs. Heute müssen wir vorrangig Grillen und Essen, denn wir hatten gestern viel frisches Fleisch gekaut, was wir aufgrund des mächtigen Camemberts nicht gegessen haben.

 

Drucken

 

Heute wird nicht unser Glückstag. Wir fahren nach Sindelfingen, da dort bei einem Caravanhändler eine VE sein soll. Diese ist leider defekt. Und so zugewuchert wie die ist, ist der defekt nicht erst gestern eingetreten ist. Da unsere Endplatz an einem Schwimmbad für heute aber keine VE hat, müssen wir vorher nochmal kurz die Toilette entleeren. Wir fahren also weiter nach Böblingen, dort soll in 5 km die nächste VE sein. Die ist zwar auch bei einem SP an einem Schwimmbad, aber wegen der Parkplatzlänge von nur 6 Meter haben wir mit unserem 7,80 Schiff dort keine Chance. wenigstens funktioniert hier die VE.

 

 

Auf dem Weg durch Böblingen sehen wir einen Hinweis auf eine Mineral-Therme, die auch toll aussieht. Wieder nur 3 km Entfernt. Wir steuern Sie an und finden sogar für unsere Autos passende Parkplätze. Zuerst werden jetzt aber mal Nudeln mit Bolognesesauce zubereitet und gegessen. In der Zwischenzeit finden wir heraus, das man in die Therme aus gesundheitlichen Gründen erst ab 5 Jahren Eintritt hat und Schwangere dürfen auch nicht hinein, also fällt die Therme auch aus und wir steuern unser ursprünglich geplantes Tagesziel in 5 km Entfernung an.

 

Drucken

 

Das Ziel ist schnell erreicht, der SP sieht aber auch nicht so toll aus. Also entscheiden wir nur kurz schwimmen zu gehen und danach wieder einen anderen Platz in 50 km anzufahren.

 

 

Peter geht auf Tauchstation.

 

 

Und die beiden werfen auch die Anna aus dem Bild...

 

 

Bevor wir die Kletterwand im Wasser ausprobieren.

 

 

Und Abflug.

 

Drucken

 

zum Nächsten Stellplatz nach Rechberghausen.

 

 

Wo Peter auch endlich einmal fliegen kann und uns Luftbilder vom Stellplatz beschert.

 

 

Jetzt aber schnell den Grill angeworfen und los geht es.

 

 

Wir verbringen bei tollen Wetter und sehr ruhigen Platz ein tollen letzten Abend. Denn morgen steht für uns die 380 km Heimfahrt an. Für Anna, Stella und Peter geht jetzt Ihr Urlaub von 3 Wochen erst los. Sie planen über den Bodensee, durch die Schweiz nach Italien, um dann in Frankreich an der Côte d`Azure anzulanden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok