Fronleichnam/D - Südwest

Der letzte Tag....

 

 

Peter war schon unterwegs, um uns Brötchen für das Frühstück zu holen.

 

 

Nach dem Frühstück draußen bei sonnigen Wetter und Verabschiedung brechen wir um 10:30 auf.

 

 

Richtung Norden. Wir hoffen trotz des langen Wochenendes auf wenig Staus.

 

 

Leider ist das nicht der Fall. An einer Baustelle stehen wir schon ein wenig, aber wir vermuten, das es von Norden nach Süden noch schlimmer aussieht.

 

 

Am Rande sehen wir ein paar Tiere, die sich wohl auf Stella vorbereiten....

 

 

Aber der Stau bleibt der einzige - nicht mal in der langen hessischen Baustelle mit den süßen Baustelleschildern bleiben wir stecken.

 

 

Frankfurt passieren wir auch Staufrei und kommen

 

 

vor 15:00 Uhr in unser Heimatbundesland. Freudenberg erreichen wir erst um 15:05, aber wir sind für ein Wochenende mit Feiertag sehr gut durchgekommen.

 

Drucken

 

Die Tour im Detail.

 

Unser Fazit für das Wochenende. völlig anders, wie wenn wir alleine unterwegs sind. Vernichtet haben wir erfolgreich einen Kisten Kölsch und fast eine Kiste Flensburger. Wir hatten immer schönes Wetter. die paar ganz kurzen Schauer haben uns nicht gestört und waren wirklich nur von ganz kurzer Dauer. Meistens konnten wir gemeinsam draußen essen und klönen. Unserem Hobby Geocaching haben wir an dem Wochenende nur dreimal erfolgreich gefröhnt und trotzdem Stella und Peter damit infziert - Ich denke Anna juckt das noch recht wenig. Wir freuen uns darauf, evtl. nochmal ein Wochenende mit Bottenbergs zu verbringen. Aber jetzt haben (und vermutlich brauchen) die drei erstmal Urlaub. Bei uns dauert es leider noch ein wenig bis zum Sommerurlaub, aber Ihr werdet es hier lesen können, wenn es soweit ist.

 

Drucken

 

Dieses war die komplette Tour.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok