Ein halber Ruhetag wird das heute, denken wir uns. Stehen spät auf, duschen alle gemütlich und buchen auch noch die nächste Nacht auf diesem Campingplatz. Dann fahren wir gegen 11:00 Uhr los.



Ups am Ausgang vom Campingplatz stehen doch glatt rechts und links Fohlen auf der Weide - na da kommen wir ja heute nochmal hin zurück und können diese in Ruhe anschauen. Lange geht unsere Fahrt eh nicht. Es sind nur die knappen 1,5 Meilen zum Park und Ride Parkplatz.


Von dort starten wir mit dem Bus in die Innenstadt. In York gibt es wohl mehr zu sehen, daher kostet das hier auch gleich 4,60 anstelle von 2,50 Pfund wie in Canterbury.


Dieser Turm fällt ins Auge und wir denken, das wir von dort ein wenig von der Stadt sehen können.



Oben müssen erstmal ein paar Aufgaben gelöst werden. Es ist in England üblich, dass Kinder die Geschichte auf diese Weise nähergebracht wird. Bei uns fördert es zu dem die Englischkenntnisse.



So muss die ganze Anlage um die Burg mal ausgesehen haben. Heute ist nur noch der verfallene Turm und ein wenig Schloss dort.



Trotzdem wagen wir uns hoch auf die Umrandung des Turmes.



Von dort hat man dann auch Aussicht auf die Stadt und die Kathedrale.



Die Treppe nach unten ist echt eng und ziemlich ausgetreten. Jetzt aber erstmal wieder in die Stadt.


Oh je ein Disney Laden. Heute hat in York alles offen, denn hier ist Altertumsmarkt und Gauklerfest und alles was sonst noch in eine solche alte Stadt gehören könnte.



Durch viele alte Gassen laufen wir und sehen jede Menge tolle Geschäfte.



An der Kathedrale angekommen sind wir von dem Bau überwältigt.



Direkt läuft auch schon eine Schauspielgruppe mit Musik und fahrbarer Bühne durch die Straße vor der Kathedrale.



Wir lassen uns von dem äußeren Anblick beeindrucken und schenken uns den Innenteil, denn der Eintritt in diese Kirche soll pro Person 8 Pfund kosten.....



Das Auto ist zwar nicht aus dem Mittelalter aber trotzdem recht alt und schön.



Auf den Wiesen, um die Kathedrale herum, sind überall kleine Bühnen aufgebaut.



Auch Carolin versucht den Schauspielern zu lauschen. Natürlich ist alles auf english und daher etwas schwer zu verstehen.



Auch überall in der Stadt gibt es vor herllicher Kulisse Theatervorführungen. Wir kaufen noch etwas Süßes für das Kaffetrinken und sind um 17:00 Uhr auf dem Platz zurück.



Wir trinken dort einen Kaffee sowie Tee und lassen den Tag gemütlich ausklingen. Carolin geht noch zu Fohlen und auf den Spielplatz. Unser Versuch mit den Bikes zu einem Restaurant zu fahren klappt gut, lediglich das empfohlene Restaurant, lässt uns nicht rein, da völlig ausgebucht. Muss also wirklich gut sein. So vebringt Carolin noch eine Menge Zeit auf dem Spielplatz mit anderen Kindern und wir kochen was simples im Wohnmobil.

Nach diesem geruhsamen und kurzen Tag in York, soll es morgen wieder ein wenig weiter gehen in Richtung Schottland.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.