Heute geht dann weiter, leider weiter Richtung Süden, denn wir müssen langsam an den Heimweg denken....



Vorbei an vielen Loch´s sehen wir auch mal



Hochlandrinder mit ihren Kälbchen. Einfach wuschelig die Kleinen und bestimmt auch lecker mit Kräuterbutter und Bratkartoffeln.



Aber so ein verfallenes Castle musste heute auch wieder sein.



Hier an dem noch erhaltenem Modell von Dunstaffnage Castle kann man sich ein wenig ein Bild machen. Hier sollen die Kronjuwelen der Schotten versteckt gewesen sein und es hat noch so einiges Geschichtliches hier gegeben. Leider haben wir da in Geschichte gerade gefehlt...



Trotzdem beachtlich, was die früher schon bauen konnten und wie lange es gehalten hat.



Naja zumindest das meiste. Man kann halt nicht alles haben. Zumindest ist uns das Wetter heute hold und es ist trocken und teilweise sonnig.



Eine inzwischen verfallene Kapelle in der auch einige Adelige beerdigt sind, gehört auch zu dem Anwesen. Zum Glück war das in dem Scottland Explorer Pass enthalten, denn die fast 10 Pfund für uns als 3 köpfige Familie hätten sich für die paar Steine nicht gelohnt.



Diese Biker versuchen Ihre Schuhe auf einem Parkplatz zu trocknen. In dem Ort Tyndrum gibt es außer einer Tankstelle mit dem Parkplatz, zwei Gaststätten und



dem grünen Gummistiefel Shop nichts zu sehen, auch wenn die Werbung mehr verspricht. Naja, dann geht es noch ein bisschen weiter.



Auf dem Glen Dochart Caravon Park in der Nähe von Luib beschließen wir bei schönen Wetter noch ein wenig draußen zu sitzen, Kaffee zu trinken und den restlichen Kuchen von gestern zu essen sowie dann die Nacht zu verbringen.

Drucken
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.