Trackables

Trackables sind Reisende. Es handelt ich um Sachen die Reisen, die aber eine eindeutige Nummer haben, unter der man die Reise im Internet bei geocaching.com nachverfolgen kann. Gerade wenn man nicht jeden Tag cachen geht so sind doch gerade die Infos über Aktionen andere Cacher interressant. Man unterscheidet bei Trackables zwei große Gruppen. Die Travelbugs (Reise Käfer) und die Coins. Ein Reisender kann von seinem Owner eine Mission/Aufgabe bekommen oder soll evtl. einfach nur so durch die Welt reisen. Die Mission liegt dem Reisenden entweder bei oder man findet sie auf der Homepage von geocaching.com. Dazu benötigt man den Code von dem Reisenden (ist eine eingestanzte oder gefräste Nummer). Grundsätzlich gilt auf Reisen immer wenn man einen Travelbug oder ein Coin entnimmt, legt man auch einen Travelbug oder Coin wieder hinein. Das ist der Grundsatz nur gleichwertiges zu tauschen. Natürlich sollte man auch versuchen Reisende schnell wieder abzulegen, um Sie nciht unnötig lange bei sich zu behalten. Sicher gibt es hier Ausnahmen, die in den Cachebeschreibungen oder den Auftragsmissionen des Reisenden vermerkt sind. Wir selbst verfügen über 24 Reisende, die zum Teil aber nur mit uns reisen dürfen und auch noch nicht alle registriert sind.

Die Travelbugs haben die Eigenschaft selber nur ein symbolischer Käfer auf einer Aluplatte oder ein anderes Symbol auf Alu mit einer Abflussstopfenkette zu sein. An diese Kette, wie man Sie aus dem Bad Kennt, kann man ein Gegenstand, Schild oder was auch immer befestigen. Dann lässt man das ganze in einem Cache frei und ein anderer Cacher findet es, loggt die Mitnahme und trägt ihn um nächsten Cache.

Ganz besondere Travelbugs. Sind Aufkleber für PKW/Motorrad usw. Natürlich haben wir einen solchen auch an unserem Wohnmobil kleben. Jetzt kann man diese Bugs - man bedenke die Größe unseres Mobils - natürlich in keinem Cache verstecken, sondern nur "entdecken" bzw. in der Cachersprache discovern. Das discovern kann man auch mit allen anderen TB´s machen, wenn man diese wegen Ihrer Mission oder weil man kein geeignetes Tauschobjekt hat nicht mit nimmt.
Coins (Münzen) gibt es wie Sand am Meer, in vielen Arten, Formen, Größen und auch Preisklassen. Das Entdecken solcher Coins ist ein Zusatzhobby vieler Cacher. Auch Coins können Aufgaben haben, Einige Coins befinden sich in Cointaschen zusammen mit dem Zettel auf dem die Mission steht. Es gibt aber auch Coins, die kleiner sind und ohne diese Verpackung in die 35 mm Filmdosen passen und so viel besser reisen können. Aber es gibt auch Coins, die man nicht zum Reisen in Caches legt, da Sie besonders (schön oder selten) sind. Diese lässt man nur auf Treffen entdecken, legt eine Kopie als Wächtercoin in seinen Cache oder trägt Sie zum anschauen der eigenen Reiseroute von Cache zu Cache mit sich herum und lässt den Coin die besuchten Caches nur besuchen.

Für Reisende gibt es Besonderheiten. zum einen gibt es Caches, die werden als Hotels, sogenannte Travelbug Hotels bezeichnet. Diese liegen meist verkehrsgünstig an Autobahnkreuzen oder Ausfahrten bzw. der Nähe von Flughäfen, um realen Reisenden Cachern den schnellen Tausch zu ermöglichen. Dann gibt es Reisende, die an einem Rennen mit Mission teilnehmen. Solche Missionen können weiteste Distanz oder schnellste Erreichung eines Zielcaches sein. Auch dafür gibt es eine Spezielle Seite im Internet www.tb-run.com. Wenn ein Cache nur selten besucht wird oder nie jemand ein Tauschobjekt dabei hat, kann solche in Reisender schon mal sehr lange in einem Cache liegen, auch dafür gibt es Hilfe. Eine Rettungsleitstelle für Reisende. Dort kann man sich registrieren und Hilfe für seinen Reisenden anfordern. im Gegenzug verpflichtet man sich auch Reisenden in seinen Gebiet Hilfestellung zu geben, wenn Sie benötigt wird. Diese Seite heißt: http://www.tb-rescue.com.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok