Es ist 9 Uhr und wir wollen los.....
O.K. normal ist das ja auch kein Prob, aber unser Duci hat ein Problem mit der Batterie.
Obwohl.... gestern Mittag ist er noch mal angesprungen, nachdem wir auf einem Supermarktparkplatz Mittagsrast gemacht haben.

Auch hier haben wir wieder Glück, es ist Zeit für den Kirchgang und ich denke, es hatte jemand ein Einsehen mit uns, so direkt unter dem Kirchturm....
Auf jeden Fall konnten wir fast pünktlich die Fahrt Richtung Harderwijk zum Dolphenarium.


Das Wetter ist allerdings gegen uns, es stürmt und regnet.....
Trotzdem packen wir uns wetterfest ein und ziehen erst einmal los.


Nach dem Mittagessen Hat auch Caro keine Lust weiterhin durch Regen und Sturm zu latschen und so machen wir uns langsam Richtung Heimat auf die Socken.
Vorher müssen wir jedoch mal wieder Starthilfe eines netten Holländer in Anspruch nehmen.
Nachdem Co-Pilot Mario alles im hinteren Bereich kontrolliert hat ist alles klar zum Take off.

Trotz immenser Stauungen rund um die bekannten Knotenpunkten schaffen wir es dank Navi ohne diesem. Wir tanken nochmals in Holland und kommen dann nach rund 4 Stunden Fahrt und Dauerregen wieder in Freudenberg an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok