Draußen hat es geschneit...

 

 

Petra kommt mit Croissants und Brötchen vom Bäcker durch die leichte Schneedecke gestapft.

 

 

Jetzt kommt die Sonne heraus und ich will schnell noch den Final von dem Multi gestern Abend heben, aber leider scheitere ich, da ich Ihen nicht finden kann. Carolin bleibt mit Lina und Kirstin noch ein wenig in Norddeich und will mit den beiden im PKW nachhause fahren. Wir entsorgen noch und brechen dann gegen 11:00 Uhr auf.

 

 

 

Die Spritpreise in Emden mit 1,53.9 für Diesel verschlagen uns fast die Sprache. Aber unser Tank ist nahezu leer.

 

 

Petra verschafft sich während der Fahrt ein wenig Luft, aber bekommt die Tür danach nicht wieder zu, aber das trainiert die Armmuskeln auf der Autobahn bei 100 Km/h.

 

 

An der Grenze zu den Niederlanden sind wir langsam genug und Sie bekommt die Tür wieder zu.

 

 

Hier habe ich dann auch wieder ein Lachen auf den Lippen, denn

 

 

der Diesel ist hier in den Niederlanden 13 Cent günstiger wie in Deutschland. Also voll machen bitte und wieder zurück

 

 

nach Deutschland auf den Weg nachhause.

 

Drucken

 

Die Route mal wieder über andere Bahnen wie auf dem Hinweg, denn das Ruhrgebiet passieren wir immer nach Bedarf aufgrund der Verkehrslage, die wir unterwegs Live im Netz unter htt://www.autobahn.nrw.de verflgen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok