Zeitg starten wir. Und Glück hatten wir auch, denn just hete wird der Parkticketautomat wieder in Betrieb genommen. Wir haben also die letzte Nacht kostenlos geparkt in Lübbenau. Und Glück haben wir auch da die V/E just heute wieder in Betrieb genommen wird. Auch hier können wir Ent und Versorgen. Bei dem Versorgen mit Wasser müssen wir nichtmal etwas bezahlen. Naja man muss auch mal Glück haben.

Drucken

Hier der Logfile von den knappen 100 km nach Köpenick.

Auf dem sehr freundlichen Stellplatz in Köpenick kommen wir vor Mittag schon an. Wir haben Glück ,denn über Ostern ist alles bereits ausgebucht. Naja reservieren ist halt nicht so  ganz unser Ding.

Mittagszeit, also Essenzeit. Auf zur S-Bahn, denn ich habe für den heutigen Dienstag eine Idee.

Wochenmärkte in den nicht so ganz populären Ortsteilen haben urpsrüngliches Streetfood und das war meine Idee für diesen Berlin Besuch.

 

schnell haben wir das erste schmackhafte gefunden

auf diesen Kleinen Wochenmarkt am Maybach in Neukölln.

Wir füttern uns durch dies und das

Und sind nachher völlig gesättigt. Aber morgen wollen wir noch ein wenig Streetfood erkunden.

Urspünglich wollten wir in Köpnick noch einen Burger zum Abendessen zu uns nehmen, aber da passt nichts mehr rein, stattdessen nur noch ein Tourifoto bei einer Bronzefigur des Hauptmanns im Einkaufszentrum Forum Köpenik. Jetzt geht es zum Wohnmobil zurück, um uns ein wenig schlau zu machen, bezüglich der aktuellen Vorkommnisse in Brüssel.

Drucken

Das war unsere heutige Tour durch Berlin. Die Sprünge kommen natürlich von den U-Bahnstrecken ohne GPS Empfang.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok