Welch ein Tagesbeginn. Papa hat mit seinem Französischkenntnissen gestern Backwaren vorbestellt. Die 3 Croissants haben ja wunderbar geklappt, das Brötchen ist aber leider 1 Meter lang geworden.

Naja aber ein Brötchen, wenn man etwas Phantasie hat, geht auch das. Auf jeden Fall ein guter Start in den Tag. Denn heute wird mal wieder eine Stadt erkundet.

Auf ein Blick direkt beide Sehenswürdigkeiten von Avignon hinbekommen. Links die abgebrochene Brücke und rechts der Papstpalast. Der Einstieg in die Stadt bringt eine tolle Aussicht in die Altstadt.

Aber unser erstes Ziel ist der Papstpalast.

Drinnen gibt es deutschsprachige Audioguides, die uns in den Geschichtsunterricht um 1400 zurückbringen.

Ein Überblick über die Anlage erhält man immer wieder durch zahlreiche Modelle im Inneren.

Von ganz oben gibt es eine herrliche Aussicht auf Avignon und die Brücke.

Geschafft. Und schon steht die Kirche "Notre Dame" an - direkt neben dem Papstpalast mit viel Prunk im Innenraum.

Im Preis von 13,-- Euro für den Papstpalast war der Eintritt für die abgebrochene Brücke enthalten. Eintritt für eine Brücke? Naja dann auf zur Brücke.

Hier herrscht ein derartiger Wind, das man seine Kinder festhalten sollte - so die Warnhinwiese am Eingang. Naja wir brauchen keine Angst mehr zu haben. Aber auch hier wurden wir mit Audioguides ausgestattet und mit Geschichte vollgedröhnt. Damit ist jetzt Schluss, denn wir wollen noch ein Geocache finden - schließlich haben wir uns so ein Gerät für diese Ostern geleistet und selber geschenkt.

Wir haben die Papstbilder gefunden, aber den Cache finden wir nicht. OK evtl. hätten wir das mal üben sollen in einem Sprachraum dessen wir mächtig sind. Und Frankreich ist da definitiv falsch, aber dieses tolle Wandgemälde mit den Päpsten hätten wir so nie zu Gesicht bekommen. Zwei weitere Caches bleiben uns auch verborgen, aber was solls, das Wetter ist prächtig und der Tag war wunderschön.

Am Wohmobil angekommen ist es noch wunderbar warm und wir beschließen, heute wird gegrillt. Mit deftigem Fleisch und anderen Leckereien aus einem örtlichen Supermarkt lassen wir den tollen Tag ausklingen.

Um 19:15 Uhr bekommt Petra noch einen Blumenkranz aus Gänseblümchen von Carolin bei 15 Grad Außentemperatur und Sonne geflochten.

Drucken
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok