Ostern 2015

 Hier auf der Reichenau ist es herrlich ruhig. Gut geschlafen haben wir, bei ruhigem Wetter

wollen wir einmal den Radweg mit gut 11 km um die Insel abfahren.

doch dann sehen wir dieses Schild und denken uns, bei dem Wetter kein Problem, dumm nur das nach 3 km nochmal das Schild mit gleicher km Angabe kam...

aber wir schaffen den Weg trotzdem und kommen in Konstanz an. die Verkehrsführung für Bikes unter den Brücken erinnert mit den Kurvenfahrten etwas an Mario Kart auf der WII.

in der Sonne nehmen wir genüsslich ein Eis zu uns.

bevor es über wilde kurvenfahrten zurück auf die

Reichenau geht.

Hier nehmen wir ein paar Nebenstrecken, aber an dem

Fischladen müssten wir für ein Fischbrötchen vermutlich 30 Minuten warten, daher

nehmen wir uns bei einem Bauern was gesundes mit

und werfen noch einen Blick in den Kräutergarten der Äbte

Drucken

Wir kommen nach dann 31,8 km wieder zurück am Wonmobil an. Mein Akkku ist leer, aber zum Glück gibt es hier ja Strom.

Und der Salat wird sofort mit ein paar Würstchen und Brötchen angerichtet und noch draußen in der Sonne verspeisst. wir bleiben dann wohl auch noch eine Nacht hier stehen auf der Insel Reichenau.

Schon wieder Regen heute morgen. Das Wetter ist irgendwie scheuslig dieses Jahr zu Ostern.

Bevor wir heute die Reichenau verlassen, kaufen wir ncoh etwas frische Gemüse ein.

 

Dann fahren wir von Konstanz über den See nach Meersburg, auch wenn man noch nichtmal über den See schauen kann.

Drucken

Es geht nur knapp 50 km weiter nach Friedrichshafen

 Ein Stellplatz gibt es hier zum Glück, aber jetzt wird erstmal

ein wenig Gemüse verarbeitet. Da gab es doch glatt neben den orangen auch gelbe und rote Karotten. Schmecken interresant und die roten färben ab wie rote Beete.

Dann bei regen noch kurz in die Stadt, aber bei Regen ist jede Statdt triste.

Und man merkt das schlechte Wetter auch mächtig an unserem Internetvolumen, denn in den nun 7 Tagen haben wir bereits 5 GB verbreiten. Aber ab morgen wird das Wetter besser und freuen uns auf ein wenig bewegung draußen.

So direkt an der Hauptstraße war die Nacht zwar relativ ruhig, aber nichts für eine zweite Nacht.

Drucken

Wir fahren also ein Stück weiter nach Lindau-Zech und haben damit Bayern erreicht.

 Für 12 Euro dürfen wir hier vor dem CP auf einem einfachen Platz 24 h lang stehen bleiben. Dafür könne wir aber morgen vormittag zur Ver und Entsorgung kurz auf den CP fahren.

Wir schwingen uns mal schnell aufs Rad und fahren nach Österreich rüber, denn Bregenz liegt nur gute 4 km entfernt.

das Wetter heute ist herrlich - zumindest im Moment - wenn auch recht kühl.

neben der Einkaufszone radeln wir auch mal kurz durch die Oberstadt. Dank E-Bike sind die Berge ja kein Schrecken mehr.

Am Rückweg dann dieses Schild - man bin ich froh das wir ein GFK Aufbau ohne Holz haben, sonst

würden wir ggf. auch unter dieser Brücke durchpassen. Wer baut sowas?

Drucken

Unsere kleine Tour mit 11 km ist zuende und das ist auch gut so, denn

vom Berg rauschen Wolken hinunter

und bringen heftig von dem weissen Zeug was mit (Schnee).

aber auch wenn es schon wieder aufklart, so ist doch

in den Warnmeldungen von weiterem Schnee die Rede. Naja wir sitzen trocken und warm.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.