Zwingend bei der Fahrt Richtung Süden stand bei uns Hauenstein auf dem Programm.

Hier ist die Firma Josef Seibel und ich bekomme dort die Sandalen, die mir gut passen und die richtig bequem sind. Ansonsten sind die Schuhläden nichts wirklich besonderes. Wir besuchten dann noch die Touristinfo und wollten schauen, ob wir uns hier ggf. noch etwas anschauen, da aber die Dame der Touristinfo mit anderen Besuchern über Wohnmobilisten herzog haben wir bemerkt, das wir als Wohnmobilfahrer in Hauenstein unerwünscht sind. Innerlich ärgere ich mich etwas hier vorhin für Schuhe 200 Euro ausgegeben zu haben.

Aber ein Tip von Michaela und Robert bringt uns wieder zum lachen, denn wir kehren Hauenstein dann den Rücken und fahren zur Straußenfarm..

Und was soll ich Euch sagen, das Essen war super lecker, danach wollen wir uns mal Neustadt an der Weinstraße anschauen. Kleine Missverständnisse bei der Stellplatzwahl führen uns in ein sehr kleines Dorf mit einer Straße Namens Kirchplatz.

Über den normalen Weg kommen wir nur leider nicht mehr raus. So müssen wir entgegen der Einbahnstraße uns diese Ampel schalten lassen. Danach

geht es nach Neustadt auf den Martin Luther Platz - OK hatte ja auch was mit Kirche zu tun

Jetzt radeln wir ein wenig durch die Stadt, aber.....

Rrchts das sieht gar nicht gut aus.

Hier ist erstmal Rückzug zum

Stellplatz angesagt. Mal schauen was uns morgen so erwartet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok