Wir stehen wie aufgereiht hier,

 bei dem Bauern auf der Wiese. Wiese? Ja Wiese,

Und sind daher auch schon eingesunken. Aber dank der Matten kommen wir doch sehr gut raus dort.

Kurzer Shopping Stop für Brot und Quark

Drucken

 Dann erreichen wir den SP, naja erreichen....

 Hier fährt man normal nicht gerne hinein, wenn man einmal Cornwall Erfahrungen mit rückwärtsfahren gemacht hat,

denn dieses Schild ist ein untrügliches Zeichen für - rückwärtsfahren.

Aber fast zugewachsen darunter erkennen wir das Schild des Clubs für eine Certified Location. Also geschafft.

Und wieder eine Wiese, und die sieht nicht so gut aus, wie die von gestern.

Wir schaffen es nichtmal mehr auf die Matten. Da haben wir wir uns schon eingebuddelt. Da werden meine beiden Mädels morgen wohl eine Nutellaschnitte mehr essen müssen, um uns dort wieder rausgeschoben zu bekommen.

Jetzt aber ganz schnell auf die Bikes denn,

Ebbe ist heute nur bis 16:45 Uhr und wir (vorallem Petra) wollen nicht mit dem Boot zurückfahren von St. Michael Mount.

 

Bei der Ankunft drüben dann der Schock - Samstags haben die ZU. Der Garten und das Schloss. SAMSTAGS. Es ist Top Wetter und hunderte von Leuten wandern rüber und müssen feststellen - ZU / CLOSE / FERMÉ. das ist kaum zu fassen, es hat auch kein Souviniershop, Kiosk oder Café geöffnet. Nichts.

Wären wir erst Ostern hier gewesen, hätte ich das bestimmt vorher nachgeschaut, wie es an Ostersonntag oder auch Montag ausschaut, aber doch nicht Samstags. Unfassbar. Auch Schiffe würden nicht fahren. Man säße dann also fest.

OK, das Geld könnten sie brauchen, denn die Häuser sind schon mit Flacheisen bei den Rissen zusammengeschraubt.

Andere schön bemalt. mit dem Motiv der Insel.

OK, also radeln wir wieder zurück - diesmal über den Strand, denn

der Causeway ist überfüllt und kaum befahrbar.

Zurück am CL, denke ich an den für morgen angekündigkten Regen und unsere bereits eingesackten Reifen, weshalb wir diese Insel auch heute schon eingeschoben hatten und morgen nicht nochmals im Regen dorthin wollen.

Drucken

Die Tour vom CL waren ca.: 8 km. Der Weg am Strand entlang war zwar im Navi und lt. Schildern ein Radweg, aber mit Bikes absolut nicht zu befahren, weshalb wir zurück auch die Straße gewählt haben.

Es ist aber früh genug für mich nochmals alleine zu einer Cachetour aufzubrechen, denn ich will meinen eigenen Akku und den vom E-Bike noch ein wenig fordern. Ich radele eine kurze Strecke auf der sich viele Caches in kurzer Folge befinden.

 Ich komme an einem der vielen gelber Felder vorbei, die ich vom Auto aus immer für Raps hielt,

aber da habe ich mich stark getäuscht. Es sind Osterglocken

 

 Von oben bekomme ich nochmal einen Blick von der nun umspülten Insel.

Dieses Höhenprofil auf 9 km hat den Akku vom E-Bike und meinen eigenen für heute genug beansprucht.

Drucken

Das ist meine Tour auf der Karte von heute und jetzt lade ich zum ersten mal den E-Bike Akku über den Wechselrichter im Wohnmobil. Mal schauen, ob das gut geht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.