Ja es ist mal wieder Zeit für GB - irgendwie trifft es immer die geraden Jahre. Also 2014 mal wieder nach GB - bzw. diesmal nur nach England. Auslöser war der Preis für die Fähre. Ab Dünkirchen haben wir im Janaur 96 Euro Hin- und zurück für uns 3 und unser Auto gezahlt. Absolut verträglich, da konnten wir einfach nicht wiederstehen. Da wir an die Osterferien gebunden sind, ist hier am Anfang und Ende die Buchung auch kein Problem.

GB bedingt immer so ein wenig Planung, damit man sich nicht verzettelt.

Es wird somit das ADAC Tourset geordert, den auf den Karten lässt sich wunderbar malen und einzeichnen, was man evtl. mal sehen möchte. Wir Ihr seht, geht es nach Cornwall, das ist bei unserem letzten Mal Südengland in 2008 viel zu kurz gekommen, aber auch London ist dabei.

Denn im Norden von London sind die Warner Bros Studios, in denen die Harry Potter Filme gedreht wurden. Das wollten wir schon immer mal gesehen haben, da man das leider nur Online im Vorraus buchen kann, ist das ein Anfangstermin. Wir haben die Fähre für den 12.04. um 8:00 Uhr gebucht, dann geht es um 9:00 Uhr ab Dover in den Norden von London auf einen Übernachtungsplatz. Oh London, wir sind umgezogen, also müssen wir den Adresswechsel auch noch der Transport of London mitteilen, damit unser Wohnmobl weiterhin in die LEZ darf. Zu Harry Potter geht es dann am Sonntag den 13.04. um 13:30 Uhr - danach erst geht es weiter Richtung Westen nach Cornwall.

Ich habe im Vorfeld schon eine Sim Karte mit 6 GB Internetvolumen besorgt. Die Karte von EE ist wenn ich das richtig verstanden, habe eine Kooparation von T-Online und Orange. Ist aber recht günstig und dürfte uns evtl. für 2 Wochen ausreichen. Die Karte mit der Abdeckung sieht für Cornwall recht gut aus

Wenn nicht, hatte ich noch eine kostenlose Daten-Karte von Three zum Aufladen (TOP UP) besorgt, aber die haben mir doch einfach eine Karte für ein IPAD geschickt und das, wo ich bekennender Apple-Hasser bin, weil mich der I-Pod unserer Tochter schon mehrfach zur Verzweiflung gebracht hat, weshalb sie inzwischen auch ein gutes Android-Handy ihr Eigen nennt. Also das Ding kann ich nicht brauchen, da ich nichtmal ein Handy besitze, in das diese Kartengröße passt.

Auf unserer Reise gibt es ein paar Dinge, die wir in Cornwall gerne sehen wollen, mal schauen was draus wird:

- Mên-an-Tol ( Ein alter Stein - ca. 2000 vor Chr. - mit einem Loch)

- St. Ives ( Weil das Fischerdorf der Künstler wohl Pflicht ist)

- Lands End (Nicht schön, aber an dem westlichen Punkt des Festlandes - in Portugal waren wir ja auch schon)

- St. Michael´s Mount (Das Gegenstück in Frankreich haben wir letztes Jahr ja schon gesehen)

- Lizard Point (südlichster Punkt und soll auch schöner sein, wie der westlichste -mal schauen)

- Lost Gardens of Heligan (ist mal ein Muss)

- Eden Projekt in St. Austell (möchte unsere Tochter wegen dem leckeren Citrussaft aus 2008 nochmals hin).

- Dartmoor National Park (wir müssen nochmal zu den Ponys)

 

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Drucken

Auf der Karte habe ich mir mal die Marker gestezt,damit ich selber es evtl. wiederfinde.

Alles andere ist nettes Beiwerk und wird erkundet, wenn es uns über den Weg läuft, bzw. wir es auf dem Weg streifen. Da nicht alle Punkte Ganztagesprogramm sind, sondern eher - aussteigen, Foto, zurück ins Auto weil zu windig und zu kühl, bleibt uns von den 14 Tagen noch einiges für weitere freie Erkundungen.

In Cornwall bzw. auch in Schottland haben wir das schon erlebt, das unser Auto zu groß für die eine oder andere Location war. Jetzt erkennt man das aber nicht unbedingt, wenn auf dem Schild:

IMG 9776

6'6'' für die Breite steht

Das steht dann für Fuß - wer mich kennt, weiss das das sehr groß sein kann, aber der Wert für 1 Fuß ist mit 30,48 Centimeter fest

So ergibt dann die Google-Abfrage für 6'6'' Fuß den Wert von 1,9812 Meter. Unser Auto ist 2,25 Meter breit. Wie vermutlich recht viele Wohnmobile.

 Somit haben wir uns ein kleines Schild in die Sonnenbelende geklebt:

Damit wir die Maße in Fuß immer im Blick haben, wenn so ein Schild auftaucht.

Auf der Beifahrerseite hängt die ergänzte Variante mit den wichtigsten Tempolimits in Km/h, wobei wir unser Navi vor der Überfahrt immer auf Meilen umstellen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Dieses Sheet habe ich einfach in Excel von irgendwoher bekommen und noch ein wenig verfeinert. Damit Ihr ggf. das Rad nicht neu erfinden müssst stelle ich Euch das zum Download bereit:

Excel 97        Excel 2010    beide in einer zip-Datei

Wir sind nun eine Woche vor dem Urlaub schon recht weit und können es kaum abwarten wieder auf die Insel zum kommen. Am 11.04. hole ich Carolin von der Musikschule und wir fahren dann direkt nach Dünkrichen, weil am 12.04. um 8:00 Uhr unsere Fähre fährt und wir vorher noch eine Mütze Schlaf im Fährhafen nehmen wollen.

1 Tag vor der Abfahrt gibt es bei www.wetter-online.de folgendes Vorschaubild für das Osterwetter:

von www.wetter-online.de kopiert am10.04.2014 , um es für den Bericht dauerhaft zu erhalten.

Es scheint so, das wir das richtige Gebiet für unseren Osterurlaub ausgesucht haben.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.