Oh je, das war ja klar.

Die paar Flocken von gestern haben einen Teppich hinterlassen. Aber der Streuwagen ist heute morgen (um 5:00 Uhr) schon mit Salz und dezentem Rundumlicht einmal durch die Mittelspur durch.

 

Nach dem Frühstück brechen wir dann auf in die Niederlande.

Mitten auf der A7 auf einmal solche ein Atom - sieht aus, als wäre eines aus dem Brüsseler Atomium bis nach Nordholland geflogen.

Hinter dem Bahnhof von Groningen finden wir einen Parkplatz für unser Auto. Carolin hat keine Lust auf Stadt und bleibt im Auto und liest. Naja unser Parkticket für 3,50 Euro hält eh nur 2 Stunden, dann sind wir schnell wieder zurück.

Drucken

Der Weg von Bunde bis Groningen waren nur ca.: 55 km - auf der Fahrt haben uns aber bereits dutzend Busse aus Deutschland überholt, uns schwant furchtbares.

 

Und genauso ist es. Trotz Karfreitag ist Verkaufsoffen in Groningen und es tobt nur so von deutschen Tagestouristen. Die Schöne Stadt anschauen gelingt nur bedingt.

Während ich von oben versuche ein Bild zu machen, lässt Petra sich von einer Möwe auf Ihr Haupt Sch....

Das Foto von Oben gelingt noch, dann aber muss ich erst mal Petra helfen

die während dessen unsere beiden Fritten-Tüten hält. Aber die Stadt ist einfach nur voll. Hier müssen wir nochmal hin, wenn nicht alle deutschen am Feiertag einen Ausflug hierher unternehmen. 

Drucken

 Unsere 5 km Route durch die Stadt Groningen. Gegen Mittag brechen wir dann auf zu unserem Nachtstellplatz.

Drucken

Der erste Haken war der erste Versuch, aber so direkt an der Hauptstraße ist nicht unser Ding - also haben wir entscheiden nochmal 50 drauf zu legen und kommen durch einen engen Ort namens Akkrum.

Die erste Hürde eine Brücke mit der Beschriftung 3,3 Meter und deutlichen Schleifspuren. Wir fragen uns haben die ordentlich gemessen? Denn wir haben ja nur 3,2 Meter. Und ja es passt.

Es geht mitten durch den Ort und das ist keine Einbahnstraße - auch ohne Blesuren überstanden.

Jetzt noch an den Booten vorbei und wir kommen

Im Yachthafen zum stehen und finden unsere Nachtruhe.

 

Natürlich nicht ohne nochmal durch die Straßen zu streifen.

Drucken

und einen Cache zu suchen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok