Wir verlassen das Alte Land mit seinen ganzen Obstbäumen wieder



Hier sind sogar die Landwirte sehr kreativ was die Direktvermarktung Ihrer Produkte betrifft.



Oh unser Tank blinkte gelb und wir müssen wohl mal nachtanken. Naja der 70 Liter Tank war wohl doch recht leer, aber das war auch unser erster Tankstop seit der Abfahrt in Feudenberg. Günstig war es zudem auch noch..



Es geht nach Norden. Richtung Eckernförde



Über den NOK



Hier kann man immer wieder große Schiffe sehen.

 

Drucken

 

Unser Tour bis Eckernförde ist nicht lang.

 

In Eckernförde erreichen uns immer wieder mal Regenschauer, aber auch die Sonne lässt sich oft blicken.

 

 

Unser Ziel erreichen wir schnell. Die Bonbonkocherei,

 

 

Immer wieder interresant wie hier traditionell die BonBons hergestellt werden.

 

Drucken

 

Unsere Route durch Eckernförde.

 

Da hier der SP aber direkt an der Kreuzung einer Bundesstraße liegt, wollen wir hier nicht bleiben. Den NOK hatte uns begeistert und soll unser Ziel werden.

 

Drucken

 

Wir Irren von Eckernförde zuerst nach Kiel Wik zu dem SP an dem Kanal. Hier bietet man uns für 13 Euro ein Platz an, der durch Bäume die Sicht auf den NOK verdeckt und nur Kies hat. Der Platz zum nächsten Mobil liegt zudem bei 1 Meter, also ist eher gleich null. Da sagen wir Danke. Dann schauen wir uns den kostenlosen Platz bei dem Marinehafen an. Hier stehen viel alte Boote und sonst hat der Platz keinen Charme. Also geht es weiter zu dem Sp an der Fähre in Sehetal. Hier ist alles schon voll. So ein Mist, heute ist wohl nicht unser Tag, oder doch. In Schacht Audorf bekommen wir noch einen Platz, der ist zwar nur in der zweiten Reihe immerhin.

 

 

Zum Schiffe schauen von der Dinette reicht das aus. Hier werden wir morgen mal einen Ruhetag einlegen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok