Ein letztes Mal in diesem Urlaub, den geschundenen Hintern auf Bike schwingen um Brötchen und Croissants zu holen. Es gibt zwar auch hier am Platz Brötchen, aber die werden in der Fischbude am Eingang verkauft und schmecken auch ein wenig nach Fisch. Naja und Marmelade mit Hering ist nicht unser Ding, daher geht es kurz in das Dorf. Um 10:00 Uhr verabschieden wir uns dann von Jutta und Andi und machen uns auf dem Weg, kurz vor Hamburg heißt es schon 12 km Stau vor dem Elbtunnel.

 

 

Ich plane eine Route drumherum, denn wir haben bei unserer Busfahrt gesehen, das wenn man kurz vor dem Elbtunnel auffährt, man auch dort gut durchkommt. Und Tatsache, das umfahren war ok und angenehm.

 

 

Im weiteren entscheiden wir uns heute für den Rückweg über die A7 mit Wechsel auf die A2 bei Hannover. Die soll weniger Baustellen haben und wir hoffen, das uns das Stautechnisch besser vorranbringt. Aber das sehen wir ja dann erst heute Abend.

 

Drucken

 

Und tatsächlich haben wir Glück, die A1 war zeitweise gesperrt wegen einem Unfall und wir kommen Staufrei über die A7 und A2 durch.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok